The Frick Collection

Join The Frick Collection as they share their learnings on how to prepare for implementing conservation software.

Gallery Systems bietet Softwarelösungen für alle Arten und Größen von Sammlungen.

Sammeln, bewahren, erweitern und mit anderen teilen

Gallery Systems bietet die Grundlage zur Verwaltung Ihrer Sammlungen, mit der Sie Ihre täglichen Aufgaben effizient und einfach meistern können. Verwalten Sie professionell Ihre Sammlungen und machen Sie sie für die Öffentlichkeit zugänglich.

Unsere Community

Registrieren Sie sich, um mehr über neue Ansätze im Sammlungs- und Museumsmanagement zu erfahren.

Thank you! The information has been submitted successfully.

Das richtige Sammlungsverwaltungs-System auswählen: in 5 Schritten zu einem effektiven Auswahlprozess

Das richtige Sammlungsverwaltungs-System auswählen

Ein Sammlungsverwaltungs-System für Ihre Institution auszuwählen, ist eine wichtige Entscheidung. Diese Empfehlungen sind konzipiert worden, um Ihnen die ersten Schritte zu erleichtern, Fragestellungen zu entwickeln, an zu erwägende Systemfunktionen und Elemente für Ihre Kosten-Nutzen Analysen zu erinnern.

Alles was Ihre Sammlung benötigt, jetzt und in Zukunft

Holen Sie mit der weltweit führenden Sammlungsverwaltungs-Software das Beste aus Ihrer Sammlung. Das TMS Paket bietet Hauptfunktionen der Sammlungsverwaltung, welche mit museumsumfassenden Technologien verknüpft sind: von Web Veröffentlichung über Digital Asset Management bis Restaurierung/Konservierung, so dass Sie Zeit und Geld sparen.

Über 800 Kunden verlassen sich bereits auf uns. Warum nicht auch Sie?

Ganz gleich, wie groß oder klein eine Sammlung ist: Unsere Kunden sind begeistert von unserer Software und unserem Support. Sie sind voll des Lobes:

„TMS und eMuseum sind die Basis für die Verwaltung unserer Sammlung. Mit TMS können wir die Informationen über unsere Sammlung der Öffentlichkeit und den eigenen Mitarbeitern gleichermaßen näher bringen.“

– Lenn Nunn, Leiter IT-Systeme, National Gallery, London

„TMS und eMuseum bieten eine dynamische Plattform, mit der wir die Katalogisierung und Veröffentlichung von Werken in einem Schritt erledigen können.“

- Morten Nybo, Projektleiter, Danish Agency for Culture

„Die Zusammenarbeit und der Austausch zwischen TMS Nutzern war sehr hilfreich, sowohl lokal als auch international mit Programmen wie ‚Collective Imagination‘. TMS Nutzer organisieren Konferenzen und Workshops um Mitglieder auf dem Laufenden zu halten, Zusammenarbeit zu unterstützen und die Entwicklung von neuen Ideen und Projekten anzuregen.“

- Margret Schild, Bibliotheksleitung, Theatermuseum + Filmmuseum Düsseldorf

„Ich empfand es als sehr hilfreich und angenehm, Teil einer netten TMS Nutzergruppe zu sein, die sich über TMSlistserv, die Nutzergruppe TMS GB und Nordirland und Gallery Systems’ eigene Jahresversammlung ‚Collective Imagination‘ vernetzte. Ich bin auch eine Anhängerin von Gallery Systems’ Webinaren, sie halfen mir unser letztes großes Upgrade auf TMS 2012 zu planen.“

- Gillian Essam, Ehemalige Leiterin Sammlungsinformation der National Gallery, London

„TMS ist ein sehr flexibles System, mit dem wir alle unsere vielen und unterschiedlichen Sammlungen, die im Temple Newsam House als Teil von Leeds Museums and Galleries zu sehen sind, effizient und effektiv pflegen können.“

- Jen Kaines, Registrar und Sammlungsleiter, Leeds Museums and Galleries

„Was die Verwaltung der Museumssammlung betrifft, hat das System unsere Arbeitsweise verändert, besonders in Bezug auf Ausstellungsplanung und -verwaltung und Standortwechsel von Ausstellungsobjekten. Es ermöglicht zudem schnelleres Arbeiten durch die Verfügbarkeit von Objektabbildungen am Schreibtisch.”

- Catherine Hamilton, Sammlungs- und Museumsleiterin, Southwark Culture & Heritage Services

„Wir sind sehr zufrieden mit dem ferngehosteten TMS. Für uns ist diese Verbindung schneller als unser altes lokal gehostetes TMS. Das ist natürlich gut, aber der wahre Vorteil ist, dass Gallery System Backups macht und Upgrades entwickelt, die wir nach unserem eigenem Zeitplan installieren können. Gallery Systems wird auch unser eMuseum hosten. TMS und eMuseum auf der gleichen Plattform zu haben, wird die Arbeit zudem vereinfachen. Wir haben auch direkten Zugang zum SQL Server und können neue Ansichten für DataViews und ListViews scripten und erhalten währenddessen stets den Support, den wir brauchen. Seit Gallery System auch Mitarbeiter in Europa hat, erhalten wir während der Geschäftszeit Support. Der Zeitunterschied zwischen den Vereinigten Staaten und uns kann sogar ein Vorteil sein, wenn wir Serviceleistungen an der Datenbank benötigen, da sich unsere Geschäftszeiten kaum überschneiden.“

- Hilde Bøe, Leiterin Digitale Sammlung, Munch Museum